Kreisverkehrswacht Konstanz-Hegau e.V.
                                 Made with MAGIX
Die Kreisverkehrswacht hat einen neuen Vorstand. Im Bild (von links) als Gäste Andreas Jung (MdB), Dorothea Wehinger (MdL) sowie Peter Fritschi (stellvertretender Vorsitzender), Cornelia Rappenecker (Schatzmeisterin), als Beiseitzer Dennis Adelmann, Peter Moßbrugger, Frank Schludecker (Beisitzer), Jürgen Vorbringer, Willi Schmidberger sowie Dirk Vairo und Willi Streit (Vorsitzender). Bild: Susanne Gehrmann-Röhm
Die Kreisverkehrswacht Konstanz-Hegau verzeichnet Zuwächse in vielen Bereichen, wie bei der Hauptversammlung im Tagungsraum des Fahrdynamischen Zentrums deutlich wurde. Besonders stolz ist der Verein auf ihr Vorzeigeprojekt: den Einsatz der Verkehrskadetten. "Wir haben im Jahr 2016 einen Zuwachs von 310 auf 329 Mitglieder gehabt, was rund sechs Prozent entspricht", sagte der Vorsitzende Willi Streit. Besonders stolz ist er auf die Tatsache, dass von den 329 Mitgliedern mehr als 80 im Alter von 14 bis 40 Jahren sind. Das Vorzeigeprojekt Verkehrskadetten, das im November 2012 gegründet wurde und unter der Leitung von Dennis Adelmann steht, sei für diese Situation maßgeblich verantwortlich. In der Jugendorganisation sind zurzeit 47 Jugendliche im Alter von 14 bis 22 Jahren engagiert. Sie haben eine Ausbildung im Bereich der Verkehrssicherheit durchlaufen und diese mit Prüfung abgeschlossen. "Im September soll ein neuer Ausbildungsgang beginnen", sagte Projektleiter Dennis Adelmann. Seit der Gründung der Verkehrskadetten wurden 654 Einsätze mit rund 32462 Einsatzstunden geleistet. Derzeit seien die Verkehrskadetten auf der Suche nach einem neuen Lager, sagte Adelmann. Die Jugendgruppierung ist bislang die einzige ihrer Art im Raum Baden- Württemberg. In seinem Bericht ließ der Vorsitzende aber auch weitere Schwerpunkte der Arbeit Revue passieren. So habe der Verein mit Jürgen Vorbringer und Dirk Vairo zwei Moderatoren, die die vorschulische Verkehrserziehung in den Programmen "Kinder im Straßenverkehr" (KIS) und "Kinder und Verkehr" (KUV) sehr engagiert betreuen. Beim Fahrsicherheitstraining konnte der Verein mit Alfred Haag einen Fachmann engagieren, der 14 Sicherheitstrainings im Jahr 2016 für Autos und fünf für motorisierte Zweiräder veranstaltet hat. "Wir möchten im Jahr 2018 auf 100 solcher Trainings kommen", sagte Streit. "Ich finde es fantastisch, dass Kinder hier bei der Verkehrswacht üben können, wie sie sich im Verkehr verhalten müssen", sagte die Landtagsabgeordnete der Grünen, Dorothea Wehinger. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Jung sprach auch das Thema Sicherheit an. "Das Fahrsicherheitstraining ist für jeden jungen Fahrer, der gerade den Führerschein gemacht hat, eine sehr sinnvolle Sache." Die Kreisverkehrswacht hatte bereits 2016 an die Landesverkehrswacht einen Antrag gestellt, dass ein Fahrsicherheitstraining für Fahranfänger verpflichtend werden sollte. Streit appellierte an Jung und Wehinger, diesen Antrag auf politischer Ebene zu unterstützen. Im Vorstand der Kreisverkehrswacht gibt es nach den Neuwahlen ein paar Veränderungen. Neu dabei als Schatzmeisterin ist Cornelia Rappenecker, da Berthold Fehrle nicht mehr kandidierte. Jürgen Vorbringer übergab das Amt als Schriftführer an Dirk Vairo, bleibt aber im Beirat. Unbesetzt bleibt die Geschäftsstelle vorerst. Dessen bisheriger Leiter Willi Schmidberger engagiert sich aber weiter im Beirat. Neu im Beirat ist nun Frank Schludecker.   Die Organisation und ihr Vorstand Historie: Die Kreisverkehrswacht bestand ursprünglich aus der Kreisverkehrswacht Hegau (gegründet 1962) und der Kreisverkehrswacht Konstanz (gegründet 1978). Die Fusion zur Kreisverkehrswacht Konstanz-Hegau erfolgte 2009. Momentan gibt es 329 Mitglieder, davon kamen 19 neu im Jahr 2016 dazu. Ziele: Verbesserung der Verkehrssicherheit mit gezielten Programmen und Maßnahmen. Die Arbeit richtet sich an alle Altersgruppen, von Kindern im Vorschulalter bis zu Senioren und in jeglicher Form der Verkehrsteilnahme. Der Vorstand: Vorsitzender Willi Streit, Peter Fritschi und Stefan Basel (stellvertretende Vorsitzende), Cornelia Rappenecker (Schatzmeisterin), Dirk Vairo (Schriftführer/Pressewart) sowie als Beisitzer: Dennis Adelmann (Verkehrskadetten und Jugend), Peter Moßbrugger (Mitgliederbetreuung), Jürgen Vorbringer (KIS und KUV sowie Seniorenarbeit), Willi Schmidberger (Jugendverkehrsschule, Bundesprojekte) und Frank Schludecker. Kontakt: Kreisverkehrswacht Konstanz-Hegau, Mühleweg 7, 78256 Steißlingen, Telefonnummer (0 77 38) 214 53 35, E-Mail: buero@kvw-konstanz- hegau.de Mehr Infos auf: www.kreisverkehrswacht-konstanz­-hegau.de