Kreisverkehrswacht Konstanz-Hegau e.V.
                                 Made with MAGIX
Sehr geehrte Damen und Herren Die Deutsche Verkehrswacht gehört zu den ältesten und größten Bürgerinitiativen in Deutschland und gliedert sich in selbstständige gemeinnützige Landes-, Kreis- und Ortsverkehrswachten. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter beteiligen sich nach Standard des Deutschen Verkehrssicherheitsrates an einer Vielzahl von Programmen, die sich für mehr Sicherheit und weniger Unfälle auf unseren Straßen auswirken. Durch das Engagement soll das große Ziel „Vision Zero“  - keine Toten und Schwerverletzten im Straßenverkehr“ erreicht werden.  Am 16.05.2019 fand in Steißlingen im Cafe Sättele die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Gleichzeitig feierte die KVW KN Hegau e.V. ihr 10 jähriges Jubiläum. Fast genau vor 10 Jahren fusionierte die Kreisverkehrswacht Konstanz und die Kreisverkehrswacht Hegau zur Kreisverkehrswacht Konstanz Hegau e.V. Derzeit besteht diese aus 329 Mitglieder und ist somit die zweitgrößte Verkehrswacht von 55 in BW. Nicht nur der anwesende neue Bürgermeister von Volkertshausen Herr M. Röwer war sehr beeindruckt, als der 1. Vorsitzende Herr Willi Streit die stolze Zahl von 11876 ehrenamtliche Stunden verkündet. Dies ist in der freien Wirtschaft vergleichbar als würde man 6 Personen in Vollzeit beschäftigen.  Die Kreisverkehrswacht Konstanz-Hegau e.V. unterstützt z.B. das Polizeipräsidium Konstanz bei der Radfahrausbildung der 4. Grundschulklassen mit dem zur Ausbildung nötigen Material und dem dafür angemieteten Übungsplatz. Die Kosten lagen hier bei 100 000€ für die Schaffung dieser JVS. In der Jugendverkehrsschule (Fahrradausbildung) wurden im vergangenen Jahr 2800 Schüler geschult. Auf dem Platz in Steißlingen waren es 1500 und 1300 auf dem Übungsplatz in Konstanz. Den benötigten Platz und Räder stellt die KVW KN Hegau e.V. wobei die Ausbildung in der Verantwortung des Polizeipräsidiums Konstanz liegt. Mit Stolz bedankte sich der Vorsitzende beim Vertreter des PP KN für die gute Zusammenarbeit und man sehe sich auch als Kooperationspartner der Polizei zum Thema Verkehrssicherheit. In weiteren unterschiedlichen Bereichen wie „Trag Helm“ oder Senioren im Straßenverkehr werden soziale Programme umgesetzt. „Trag Helm“ ist ein Projekt wobei jungen Verkehrsteilnehmer zum Helmtragen animiert werden soll. Das Projekt befasst sich auch mit der Ausgabe von Helmen an sozial schwächere Familien. Somit konnten 2018 insgesamt 121 Helme von der KVW KN Hegau e.V. an solche Familien übergeben werden. In vorschulischen Projekten vermitteln Moderatoren in den Kindergärten den Vorschulkindern, Erziehern/innen aber auch den Eltern wichtige Inhalte zur Verkehrserziehung. So wurde in den Projekten wie KiS (Kinder im Straßenverkehr) und KuV (Kinder und Verkehr) 2018 ca. 40 Kindergärten im Kreis Konstanz betreut. Hierzu bildete die KV KN Hegau e.V. vier Moderatoren aus. Diese sind Jürgen Vorbringer, Dirk Vairo, Nicole Schwegler und Matthias Matyskiewice. Die Moderatoren nahmen 118 einzelne Termine wahr und leisteten hierbei 330 ehrenamtliche Stunden. Die große Mitgliederzahl der KVW kommt bestimmt auch von der Gründung der Jugendorganisation „Verkehrskadetten“ der Kreisverkehrswacht KN Hegau. Der Leiter Dennis Adelmann ist schon seit Gründung der Verkehrskadetten vor 6,5 Jahren in der Verantwortung. Dadurch wurden die VK zur wichtigen Säule der KVW KN Hegau e.V. Bundesweit gibt es nur 18 VK. Beeindruckend ist auch, dass zudem auf eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit der Schweiz geblickt werden kann. Zusammengefasst wurden durch die VK in 91 Einsätzen  5000 Arbeitsstunden (auch in der CH) geleistet. Das Angebot der KVW KN Hegau e.V. konnte mit einem Fahrsicherheitstraining (FST) nach DVR Standard von PKW, LKW und Motorrad erweitert werden. Glücklicherweise  konnte Herrn Haag als Koordinator gewonnen werden. 2018 wurden 21 Trainings durchgeführt. Die KVW kann froh sein, dass Herr Haag die Herausforderung angenommen hat. Das Training wird im FDZ Bodensee durchgeführt. Mittlerweile hat die KVW KN auch eigene Trainer und muss somit nicht mehr auf fremde Trainer zurückgreifen. Ziel ist es, dass wir auf 100 Trainings pro Jahr kommen, sagte der 1. Vorsitzende Willi Streit. Weil die Unfälle mit Beteiligung der „Pedeleg-Fahrer“ ansteigen, wird auch hierfür ein Training angeboten. Dies sind nur einige der wichtigen Aufgaben der KVW KN Hegau e.V. In der Jahreshauptversammlung wurde nach den Berichten und Aussprachen die komplette Vorstandschaft neu gewählt. Vorab darf gesagt werden, dass alle Posten einstimmig gewählt wurden. Die neue Vorstandschaft stellt sich wie folgt zusammen. 1.Vorsitz:  Willi Streit, 2.Vorsitz: Peter Fritschi, Geschäftstellenleiter: Harald Grömminger, Kasse: Cornelia Rappenecker, Schriftführer und Koordinator: Dirk Vairo, Beisitzer KiS KuV: Matthias Matyskiewice, Beisitzer VK: Dennis Adelmann, Beisitzer: JVS und Projektverantwortlicher: Willi Schmidberger, Beisitzer Mitgliederbetreuung und Werbung: Peter Mosbrugger, Beisitzer FST: Herr Haag, Beisitzer: Standbetreuung: Josef Schipper,  Kassenprüfer: C. Sättele und Berthold Fehrle Mit den besten Wünschen für eine allzeit unfallfreie Fahrt Bericht Dirk Vairo (Kreisverkehrswacht Konstanz Hegau e.V.)